Generell führen wir eine Laserbehandlung bis zum 45.-50. Lebensjahr durch. Bei voller Ausprägung der Alterssichtigkeit, spätestens ab ca. 50 Jahren, ist häufig die Korrektur mittels Einsetzen einer Multifokallinse sinnvoller. (Das Einsetzen multifokaler Linsen ist auch nach früherem Hornhaut-Lasereingriff möglich!)

Die Alterssichtigkeit kommt trotz einer Augenlaserbehandlung in jüngeren Jahren. Hierauf haben die Augenlaser-Verfahren keinen Einfluss, da diese nur die Hornhautkrümmung ändern. Natürlich kann ein Lasern dennoch sinnvoll sein, da ja danach nur noch für die Nähe eine (schwächere) Brille getragen werden muss.